Zum ersten Mal in Litauen – das EUROFI-Forum

03 September 2013, Erneuert, 10:08 EET
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: 15min./Scanpix

Vilnius, 30. August. Zum Anlass der litauischen EU-Ratspräsidentschaft wird in Vilnius am 12.-13. September dieses Jahres das EUROFI-Finanzforum stattfinden.

„Das EUROFI-Forum ist eine einzigartige Veranstaltung, die neue Ideen für Lösungen hervorbringt, die uns die finanzielle Stabilität von ganz Europa gewährleisten lassen. Wir danken Jacques de Larosiere für die Gelegenheit an der Organisierung dieser Veranstaltung in Vilnius mitzuwirken. Der Großteil der  Themen auf der Agenda wird aus den aktuellen Themen bestehen, die zu den Hauptprioritäten der litauischen EU-Ratspräsidentschaft im Bereich finanzielle Dienstleistungen zählen. Ich habe keine Zweifel darüber, dass wir die konstruktiven Diskussionen bei der informellen ECOFIN-Ratstagung am nächsten Tag fortsetzen werden“, sagte der Finanzminister Rimantas Šadžius. 

Auf dem Forum werden die Vertreter des öffentlichen Sektors, der Zentralbanken sowie der weltweit bekannten Geschäftsbanken, der assoziierten Geschäftsstrukturen, Politiker und unabhängige Finanzexperten über Möglichkeiten diskutieren, sowohl die Stabilität des Finanzsektors zu stärken und als auch das Wirtschaftswachstum in der EU anzukurbeln. Auf  der Agenda sind folgende Punkte vorgesehen: die Entwicklung der Bankenunion und damit zusammenhängende Erwartungen, politische Aspekte zur Unterstützung und Umstrukturierung der Banken, langfristige Förderung des Wirtschaftswachstums (Investitionen in die Infrastruktur und die Möglichkeiten, die Kreditvergabe an kleine und mittelfristige Unternehmen zu verbessern inklusive) sowie weitere aktuelle Themen. 

Die Veranstaltung wird von der EUROFI-Denkfabrik in Zusammenarbeit mit dem Finanzministerium, der Litauischen Bank und dem Anlegerforum organisiert. Es werden über 500 Teilnehmer erwartet. Es ist die erste Veranstaltung dieses Ausmaßes und dieser Tragweite in Litauen.

Zu Eurofi

Auf dem EUROFI-Forum tauschen sich die Vertreter des Finanzdienstleistungssektors und er staatlichen Institutionen über Informationen, ihre Einsichten und Meinungen aus. Diese Diskussionen sollen rechtliche oder wirtschaftliche Lösungen anregen, die zu mehr Sicherheit und Stabilität in dem EU-Finanzsektor beitragen würden.  

Das Forum der EUROFI-Denkfabrik wird bereits seit 2000 von Jacques de Larosiere, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der französischen Zentralbank (1987-1993), dem Geschäftsführer des Internationalen Währungsfonds (1978-1987), dem Präsidenten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (1993-1998) geleitet. Er ist der Mitglied der G30-Organisation, die einflussreiche Finanzexperten und Akademiker aus der ganzen Welt vereint.
 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement