Vertreter der EU-Institutionen beraten über die Gewalt aufgrund des Geschlechtes

16 September 2013, Erneuert, 16:45 EET
  • RSS
  • Print
Loading...
Vertreter der EU-Institutionen beraten über die Gewalt aufgrund des Geschlechtes | autor: Scanbix.lt

Am 17.-18. September wird in Vilnius im Europainstitut für Gleichstellung der Geschlechter eine Beratung über die strategischen Bedürfnisse der Mitgliedstaaten und der Europäischen Union im Hinblick auf das Sammeln von Informationen im Bereich Gewalt aufgrund des Geschlechtes stattfinden. 2013-2015 wird das Europainstitut für Gleichstellung der Geschlechter mehr Aufmerksamkeit dem Kampf gegen die Gewaltanwendung gegen Frauen widmen.  

Vertreter der Europäischen Kommission, der EU-Agenturen, der Mitgliedstaaten und der internationalen Organisationen werden über die Mängel bei der Datenerfassung, die Prioritäten in diesem Bereich und weitere Schritte beraten, um Vergleichsdaten im Bereich Gewalt aufgrund des Geschlechtes zu sammeln.  

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement