Tourismusfragen werden auf höchster Ebene in Vilnius behandelt

16 Oktober 2013, Erneuert, 08:52 EEST
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: Olga Khoroshunova/Scanpix

Am 17.-18. Oktober wird in Vilnius das 12. europäische Tourismusforum „Tourismus – ein Faktor des Wirtschaftswachstums, der sozialen Veränderungen und des Wohlstandes“ stattfinden. Auf dem Forum wird über die Auswirkungen des Tourismus auf die Wirtschaft und Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Union (EU), die Produktvielfalt des europäischen Tourismus, eine engere Zusammenarbeit, die Tourismuszukunft und Tourismussteuern diskutiert.

Das Forum wird von dem Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission organisiert.

Das Forum wird mit einem informellen Treffen der Tourismusminister beginnen, auf dem der Stellvertreter des Präsidenten der Europäischen Kommission Antonio Tajani, die Minister und die für Tourismus zuständigen Beamte der EU-Länder über die Visapolitik, die Förderung der älteren Menschen mehr zu reisen und die Finanzierung des Tourismussektors beraten werden.

„Das in Litauen stattfindende europäische Tourismusforum ist eine großartige Gelegenheit, uns mit den aktuellsten Tourismusfragen auf höchster Ebene zu befassen und die Möglichkeiten des litauischen Tourismus vorzustellen, unser Land als einen aktiven Akteur der europäischen und globalen Tourismuspolitik zu präsentieren“, so der Wirtschaftsminister Evaldas Gustas.

Auf dem Forum werden der Wirtschaftsminister Evaldas Gustas, der lettische Sonderbotschafter Martin Virsis und der estnische Sonderbotschafter Toomas Kukk in Litauen das Änderungsprotokoll des Abkommens über die Zusammenarbeit im Tourismusbereich von 2002 der litauischen, lettischen und estnischen Regierungen unterzeichnen. Dem Wirtschaftsminister zufolge wird die Änderung dieses Abkommens eine engere Zusammenarbeit der baltischen Staaten bei der Umsetzung der gemeinsamen Tourismusprojekte und mehr gemeinsames Engagement auf entlegenen Tourismusmärkten ermöglichen.

Vertreter des privaten Sektors werden den Ethikkodex der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) unterzeichnen, den bereits über 150 Welttourismusverbände unterzeichnet haben. Litauen zählt zu den aktivsten UNWTO-Mitgliedern in der Ostseeregion und auf dem Forum in Vilnius werden auch weitere Länder der Ostseeregion sich dem Ethikkodex anschließen, die der UNWTO noch nicht beigetreten sind: Schweden, Dänemark.

Das europäische Tourismusforum findet seit 2002 jedes Jahr als eine Veranstaltung der EU-Ratspräsidentschaft statt. Diese Veranstaltung soll zur Entwicklung der europäischen Tourismuspolitik beitragen, den Erfahrungsaustausch zwischen den Gestaltern und Umsetzern der Tourismuspolitik und den sozialen und wirtschaftlichen Partnern fördern.

An der Veranstaltung werden Delegationen der 28 EU-Mitgliedstaaten, Vertreter der Beitrittskandidaten, der Länder der Östlichen Partnerschaft, der Länder, die eine engere Zusammenarbeit mit der EU anstreben, der EU-Institutionen, der UNWTO und der nationalen Tourismusverbände sowie der akademischen Gemeinschaft teilnehmen.

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement