Makroregionale Strategien im Kampf gegen den Klimawandel

26 November 2013, Erneuert, 08:43 EEST
  • RSS
  • Print
Loading...
C. Hedegaard. R.Šadžius | autor: O. Posaškova

Auf dem im Seimas begonnenen Treffen der Ausschüsse für Umweltschutz, Regierungssteuerung und Selbstverwaltungen werden Diskussionen über die makroregionalen Strategien der Europäischen Union (EU), deren Entwicklung, Perspektiven und die Umweltdimension geführt.

In ihrem Grußwort an die Teilnehmer der parlamentarischen Veranstaltung des präsidierenden Litauens zeigte sich die Seimas-Vorsitzende Loreta Graužinienė erfreut darüber, dass die EU im Weltmaßstab über besonders strenge Umweltanforderungen verfügt. Als sie auf die Ergebnisse der Strategie für den Ostseeraum zu sprechen kam betonte die Vorsitzende des Seimas, dass in diesem Bereich bereits eine Menge erreicht wurde. „Derzeit werden im Rahmen der Ostseestrategie über 100 Projekte durchgeführt. Die Donaustrategie vereinigt sogar 150 Projekte, und insgesamt werden über 400 Projekte mit einem Gesamtwert von 49 Mrd. Euro diskutiert“, sagte L. Graužinienė. Nach den Worten der Seimas-Vorsitzenden sollte das Europäische Parlament auf EU-Ebene auch weiterhin regionale Strategien durchführen und entwickeln, und die nationalen Parlamente, die zwischen der strategischen Ebene und der Öffentlichkeit am besten vermitteln können, sollten aktiver werden.

Der Vorsitzende des Umweltausschusses des Seimas Algimantas Salamakinas, der auch den Veranstaltungsvositz innehatte betonte, dass die Strategie für den Ostseeraum die erste makroregionale EU-Strategie ist, mit deren Hilfe die Umweltprobleme der Ostseeregion gelöst und die Maßnahmen der Ostseeanrainerstaaten koordiniert werden sollen. Er begrüßte, dass nach Bewertung der Wertschöpfung der makroregionalen Strategien für den Ostsee- und den Donauraum durch die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten auch makroregionale Strategien für die Adria, das Ionische Meer und den Alpenraum geplant werden.

Die Kommissarin für Klimaschutz der Europäischen Kommission Connie Hedegaard hob die Bedeutung der Klimapolitik für die regionalen Entwicklungsstrategien hervor und unterstrich, dass das Klimasystem beispiellosen Veränderungen unterworfen ist, die uns vor große Herausforderungen stellen. Nach den Worten von C. Hedegard können makroregionale Strategien helfen, diese Probleme zu beheben und den Kampf gegen den Klimawandel wertschöpfend zu gestalten. „Es ist sehr wichtig Projekte zu entwickeln, die eine breite Palette von Umweltaspekten in der Ostseeregion unterstützen und für diese finanzielle Mittel bereitzustellen. Makroregionale Strategien sind ein nützliches Werkzeug für die EU-Mitgliedstaaten im Kampf gegen den Klimawandel“, sagte das EK-Mitglied.

Connie Hedegaard wies auch auf die Notwendigkeit hin, Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels in gefährdeten Regionen zu unterstützen, so könnten zum Beispiel makroregionale Strategien zur Bekämpfung von Hochwasser oder Bränden in Grenzgebieten verwendet werden. Nach Ansicht des EK-Mitglieds sollte die EU die Unterstützung des Kampfes gegen den Klimawandel um 20% aufstocken.

Der litauische Finanzminister Rimantas Šadžius stellte den Veranstaltungsteilnehmern die Ergebnisse des vor zwei Wochen in Vilnius abgehaltenen Jahresforums der EU-Strategie für den Ostseeraum vor. Nach den Worten des litauischen Vertreters wurde auf dem diesjährigen Forum darüber diskutiert, wie sich die ökologischen Herausforderungen im Ostseeraum in die Schaffung von Arbeitsplätzen verwandeln lassen, außerdem über Möglichkeiten der Ostseeregion, einen Beitrag zur Strategie „Europa 2020“ zu leisten.

Als R. Šadžius auf die wirksame Umsetzung der Makrostrategien zu sprechen kam, betonte er die Wichtigkeit von Ideen, die für die gesamte Region wichtig sind. Seiner Meinung nach ist die Frage der finanziellen Ressourcen ebenso relevant, da für makroregionale Strategien keine separaten Mittel bereitgestellt werden. Dem Finanzminister zufolge sollte die Finanzierung aus verschiedenen Quellen stammen: EU-Mitteln sowie nationalen und privaten Mitteln. „Wir müssen Finanzmechanismen zu entwickeln, die das Einbeziehen privater Finanzierung gestatten“, sagte der litauische Vertreter. R. Šadžius forderte, die von Nicht-Regierungs-Organisationen und privaten Geschäftsleuten angebotenen Möglichkeiten bei der Umsetzung makroregionaler Strategien stärker zu nutzen und dass die EU-Institutionen und die nationalen Parlamente eine größere Rolle spielen sollten.
 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)
0.00010299682617188

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement

Menge des sozialen Netzwerkes

  • Jan 14, President @Grybauskaite_LT presented results of #EU2013LT to EP in Strasbourg. Read press release here: about 96 days ago
  • Watch live press conference of Lithuanian President @Grybauskaite_LT & EP President Schulz about 96 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: @EU2013LT gave all efforts for #EU financial stability, growth&jobs: work should be continued about 96 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: @EU2013LT gave all efforts for #EU financial stability, growth&jobs: work should be continued about 96 days ago
  • RT @EU2013LT: Today #Lithuania President @Grybauskaite_LT will present #EU2013LT results to @Europarl_EN in official closing event http://t… about 96 days ago
  • Watch live at 9am (CET) presentation by @Grybauskaite_LT of #EU2013LT results @ #EP plenary session #EbS+ @EU2013LT about 96 days ago
  • RT @EC_AVService: LIVE 09h00 CET on #EbS+ EP plenary session review of the Lithuanian Presidency @EU2013LT about 96 days ago
  • @Europarl_EN plenary session review of #EU2013LT will be streamed LIVE 9:00 CET on #EbS+ about 96 days ago
  • RT @EC_AVService: LIVE 09h00 CET on #EbS+ EP plenary session review of the Lithuanian Presidency @EU2013LT about 96 days ago
  • Today #Lithuania President @Grybauskaite_LT will present #EU2013LT results to @Europarl_EN in official closing event about 96 days ago
  • RT @Leskevicius: Definite example 2 follow: #GSC "green office" campaign goes digital & offers print on demand 4 @EUCouncil meetings. Natur… about 99 days ago
  • RT @LinkeviciusL: #Vilnius becomes a synonym for #Ukraine's European integration- from my meeting w opposition MP @Poroshenko. about 100 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: Lithuania makes the first step in exploring space. Satellites „LitSat-1“ and „LituanicaSat-1“ were successfully launch… about 101 days ago
  • RT @LinkeviciusL: One small step for space history, a big leap for #Lithuania - 1st LT satellites take off from @NASA ! #CubeSats @Lituani… about 101 days ago
  • RT @EUCouncilPress: Congratulations to the new Greek EU Council presidency- looking forward to working together! @gr2014eu #GR2014EU about 102 days ago
  • Achievements of #EU2013LT: more credible, growing and open #Europe; infographics about 104 days ago
  • #EU2013LT achievements for credible, growing and open Europe: described, counted up and collected in one place. Here: about 107 days ago
  • RT @PRLTUN: Seeing the name of #Lithuania at the #UN #SecurityCouncil- a moment of great pride for my country about 108 days ago
  • RT @francediplo: Les succès de la présidence du conseil de l'#UE par la #Lituanie qui vient de s'achever : #EU2013LT… about 108 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: First day with #Euro in #Latvia. Congratulations to our #Baltic neighbours! about 109 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: All the success for #Greece taking over the EU Presidency! @GreekPresidency @EU2013LT @gr2014eu about 109 days ago
  • #EU2013LT over, #Lithuania is now non-permanent member of @UN Security Council. For updates, follow @LithuaniaUNNY and @PRLTUN about 109 days ago
  • RT @LinkeviciusL: Good New Year' morning #Greece! Most heartfelt wishes for successful @GreekPresidency #EU! about 109 days ago
  • RT @LinkeviciusL: Congrats #Latvia! Historic moment, our neighbors is the 18th member of € zone! Hope #Lithuania will join this family next… about 109 days ago
  • RT @LinkeviciusL: Good New Year' morning #Greece! Most heartfelt wishes for successful @GreekPresidency #EU! about 109 days ago
  • RT @EU2013LTpress: Having worked for credible, growing, open Europe #EU2013LT hands @EUCouncil Presidency to #GR2014EU. Ευτυχισμένο το... about 109 days ago
  • RT @IrelandRepBru: Congrats and job well done to @EU2013LTpress; and welcome and good luck to @gr2014eu about 110 days ago
  • Having worked for credible, growing, open Europe #EU2013LT hands @EUCouncil Presidency to #GR2014EU. Ευτυχισμένο το Νέο Έτος!... about 110 days ago
  • RT @LinkeviciusL: First, singing revolution, now- singing Presidency- concluding song by the #EU2013LT team: about 110 days ago
  • As #EU2013LT comes to a close, Perm Rep Karoblis reviews accomplishments, thanks Presidency team and partners. Watch: about 110 days ago