In Vilnius tagt der Vorstand der Europäischen Polizeiakademie (EPA)

12 November 2013, Erneuert, 14:13 EET
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: PantherMedia/Scanpix

Am 12./13. November tagt in Vilnius der Vorstand der Europäischen Polizeiakademie (EPA).
Anlässlich des Treffens ist geplant, die Schließung des derzeitigen Sitzes der EPA Bramshill (Vereinigtes Königreich) und den Umzug ein anderes EU-Land sowie die Ausführung des Haushalts 2013 zu diskutieren. Erörtert werden soll auch eine Initiative der Europäischen Kommission, die beiden Agenturen EPA und Europol zusammenzuführen.

Diese Initiative hat bisher noch nicht die erforderliche Zustimmung der EU-Mitgliedsstaaten erhalten. Ebenfalls geplant ist Arbeitsprogramm und Budget für das Jahr 2014, die Personalpolitik 2015-2017 und Prüfungsberichte zu genehmigen. Man wird EPA-Austauschprogramme, Arbeitsgruppen und andere Themen zur Sprache bringen.

Hauptziel der 2005 gegründeten EPA sind Förderung der Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten im Bereich der Fortbildung von Polizeibeamten und Umsetzung eines gemeinsamen europäischen Ansatzes durch das Prisma der Bildung einschließlich Kriminalitätsbekämpfung, Verbrechensverhütung und öffentlicher Sicherheit.
 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement