In Vilnius findet die größte Veranstaltung für Informatik und Telekommunikation Europas statt

08 Oktober 2013, Erneuert, 17:36 EET
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: Wavebreakmedia ltd/Scanpix

Vom 6. bis zum 8. November findet in Vilnius die größte Veranstaltung für Informatik und Telekommunikation (IKT) Europas „ICT2013: Create, Connect, Grow“ („Informatik und Telekommunikation 2013: Entwickeln, Verbinden, Wachsen“) statt, anlässlich derer über 4000 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet werden. „Die ICT2013 ist für Litauen eine hervorragende Gelegenheit zur Potentialentfaltung. Informatik und Telekommunikation sind unsere Nische. Innerhalb Europas stellen wir an erster Stelle hinsichtlich der Zahl öffentlicher Internetzugänge und Vilnius rühmt sich der höchsten Download-Geschwindigkeit Europas. Es gibt außerdem eine Vielzahl anderer Errungenschaften, deren wir uns rühmen können und dank derer wir wettbewerbsfähig in Europa und in der ganzen Welt sind. Ich freue mich, dass an dieser Veranstaltung von internationaler Bedeutung auch Studenten und junge Forscher aktiv teilnehmen und Startups neue Möglichkeiten eröffnet werden“, sagte der Verkehrsminister Rimantas Sinkevičius.

Die ICT2013 ist die bedeutsamste Veranstaltung während der litauischen Ratspräsidentschaft und wird gemeinsam von den Ministerien für Verkehr und für Äußeres in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission (EK) veranstaltet. In Osteuropa findet sie zum ersten Mal statt.

Die Konferenzveranstaltung ICT2013 richtet sich an derzeitige und zukünftige Vertreter des IKT-Sektors sowie Teilnehmern an Programmen für Forschung Entwicklung und Innovation. Auf der Konferenz werden Fragen der europäischen IKT-Politik diskutiert, Erkenntnisse und Zukunftsvisionen geteilt sowie Kontakte für künftige IKT-Geschäfte auf Forschungs- und Innovationsebene geknüpft. Zu der Veranstaltung werden die hochrangigsten Wissenschaftler Litauens und Europas aus dem IKT-Bereich, Vertreter von Startup-Unternehmen und bereits erfahrenen Firmen, Strategen aus dem Digitalsektor, Ingenieure und Investoren, hochrangige Beamte der EU und des Europäischen Parlaments, EU-Minister und Ministerpräsidenten sowie Studenten und Journalisten erwartet.

Hauptthema der Konferenz ist das neue EU-Programm „Horizont 2020“, welches erstmalig die EU-Finanzierung für Forschung und Innovation an einem Ort vereint und deren Budget für Forschung und Innovation in den Jahren 2014-2020 80 Milliarden Euro beträgt.

Nach den Worten von Minister Rimantas Sinkevičius ist das dem EU-Rat vorsitzende Litauen darum bemüht Initiativen, die einen gemeinsamen Markt für Wissen, Forschung und Innovationen schaffen und sowohl Vertreter aus der Politik wie auch IKT-Innovatoren in die gemeinsame Diskussion einbeziehen, die gebührende Aufmerksamkeit zu widmen.

Die ICT2013 besteht aus vier Hauptteilen: einer internationalen Konferenz, einer Messe, einer Kontaktbörse und dem Investorenforum. Die Messe präsentiert ca. 180 IKT-Firmen verschiedenster Länder. Litauen erhält einen eigenen Pavillon von 260 m2 Größe mit dem Namen „LithuanianVillage“. In diesem Pavillon werden die interessantesten Projekte, Waren, Forschungsergebnisse und Dienstleistungen des Landes aus dem IKT-Bereich live und original vorgeführt.

Geplant ist, dass die Konferenz von Präsidentin Dalia Grybauskaitė und der für Digitale Agenda in Europa zuständige Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Neelie Kroes eröffnet wird. Beiträge werden vom Science-Fiction-Autor David Brin, dem als „litauischer Branson“ bezeichneten GetJar-Gründer Ilja Laurs, dem estnischen Präsidenten Toomas Hendrik Ilves, der Spezialistin der Europäischen Raumfahrtbehörde Maryline Lengert und vielen anderen erwartet. Die Themenvielfalt der über 40 angekündigten Vorträge von Lektoren aus der ganzen Welt reicht von Breitbandinternet über Cybersicherheit und nanomaterial bis Cloud-Computing und Programmierung der menschlichen Gehirnstruktur.

Ganz besondere Aufmerksamkeit soll der Jugend gewidmet werden. Studenten und Nachwuchsforscher können ICT2013-Botschafter werden, d.h. in speziell eingerichteten „Jugendzonen“ mit Lektoren, hochrangigen Politikern, digitalen Champions, Nachwuchsberatern, Weltklasse-Forschern und erfolgreichen Unternehmen zusammentreffen und ihre Eindrucke sofort über die sozialen Netzwerke ICT2013 Facebook, und Twitter sowie die Website der Europäischen Kommission austauschen. Hierfür wurden aus 146 Kandidaten 40 Studenten aus Europa im Voraus ausgewählt, die Hälfte von ihnen kommt aus Litauen. Außerdem können die Studenten an einem IKT-Forschungswettbewerb teilnehmen und in 8 Kategorien Projekte einreichen, die IKT-Forschungseinrichtungen gemäß dem Programm „Horizont 2020“ und der Digitalen Agenda für Europa wiederspiegeln. Am letzten Tag der Veranstaltung werden drei Finalisten ausgezeichnet.

Auf dem Investorenforum können all diejenigen, die eine kleines oder mittlere Unternehmen im IKT-Sektor gründen wolle, ihre Ideen Investoren vorstellen, an speziellen Schulungen teilnehmen oder mit BAs und investitionswilligen Unternehmen für sie relevante Fragen erörtern.

Auf über 150 Vernetzungstreffen und Face-To-Face-Meetings werden vielfaltigste Technologie- und Innovationsthemenbesprochen: von Computersystemen und -infrastrukturen über Sicherheit und Zuverlässigkeit von Computern bis zu E-gesundheit, Kultur und Bildung sowie internationale Zusammenarbeit innerhalb des Programms „Horizont 2020“.

  • Ausführlicher zur ICT:

Litauisch: www.ict2013.lt
Anmeldung und Information Englisch: offizielle Website der ICT2013

Verfolgen Sie die neuesten Nachrichten auf dem Twitter-Konto und dem Facebook–Profil der ICT.

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement