In Vilnius diskutierten die EU-Finanzminister zum ersten Mal den einheitlichen Mechanismus für die Bankenrestrukturierung auf ECOFIN-Ebene

14 September 2013, Erneuert, 07:47 EEST
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: eu2013.lt

Auf der ersten informellen Tagung des Rats Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN) richteten die Wirtschafts- und Finanzminister der europäischen Union ihre Aufmerksamkeit auf die Entwicklung der Bankenunion sowie den Zugang kleinerer und mittlerer Unternehmen auf Kreditressourcen und besprachen die derzeitige wirtschaftliche und finanzielle Situation in Europa.

Während des Mittagessens am Freitag diskutierten die EU-Finanzminister zum ersten Mal auf ECOFIN-Ebene Fragen des einheitlichen Mechanismus für die Bankenrestrukturierung (SRM). Dieser Mechanismus ist eines der wichtigsten Instrumente der Bankenunion.

„Wenn wir in Europa finanzielle Sicherheit und wirtschaftliches Wachstum sowie eine angemessene Überwachung der Finanzsystem in der Europäischen Union garantieren wollen, müssen wir Fragen zur Entwicklung der Bankenunion möglichst schnell lösen. Das bedeutet auch, dass wir hinsichtlich des einheitlichen Mechanismus für die Bankenrestrukturierung zügig zu einer Einigung gelangen müssen“, sagte der litauische Finanzminister und Vorsitzende des Rats Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN) Rimantas Šadžius. Dies unterstrich der Minister auch während des Treffens der Euro-Gruppe, auf welches er zur Erörterung der Bankenunion geladen worden war. Das dem Rat der Europäischen Union vorsitzende Litauen strebt an, auf dem ECOFIN-Rat im November bezüglich des SRM zu einer Einigung zu gelangen.

Die Teilnehmer der ECOFIN-Tagung tauschten ihre Meinungen darüber aus, wie kleineren und mittleren Unternehmen kurz- und mittelfristig der Zugang zu Kreditressourcen erleichtert werden kann. Bezüglich dieser Frage widmeten die EU-Finanzminister und Zentralbankpräsidenten den Vorschlägen der Europäischen Kommission und der Europäischen Investitionsbank (EIB) innovative Instrumente der Risikoverteilung für kleine und mittlere Unternehmen zu fördern am meisten Aufmerksamkeit. Diese Vorschläge waren im Juni auf Tagungen des ECOFIN-Rates und des Europäischen Rats vorgestellt worden. Es wird erwartet, dass das Thema auch auf der Tagung des ECOFIN-Rates im Oktober weiter diskutiert wird.

„Wir halten uns an den Konsens, dass wir kleineren und mittleren Unternehmen schnellere und breitere Wege zu Kreditquellen bereitstellen müssen. Die heutige Diskussion war von großem Nutzen, da wir wichtige Erkenntnisse für die zukünftige Arbeit gewonnen haben“, sagte der litauische Finanzminister.

Auf der Tagung am Freitag waren auch die derzeitige wirtschaftliche und finanzielle Situation in Europa, Prioritäten größerer Strukturreformen, Ergebnisse des G20-Treffens Anfang September und die Vorbereitung auf die Tagung der G20-Finanzminister und Zentralbankpräsidenten sowie die Jahrestagung des IWF und der Weltbank zur Sprache gekommen.
 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement