Die Europäische Union und die OECD streben größere Fortschritte bei der Schaffung eines einheitlichen Standards für den automatischen steuerdatenaustausch an

14 September 2013, Erneuert, 17:43 EEST
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: eu2013.lt

Anlässlich der informellen Tagung des Rats Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN) in Vilnius besprachen die Teilnehmer am Samstag Fragen der finanziellen Stabilität in Europa. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf Krisenprävention und dem Kampf gegen Steuerhinterziehung und Betrug.

 Die EU-Finanzminister und Zentralbankpräsidenten diskutierten Maßnahmen für die Stabilisierung des Finanzsektors in der Zukunft. Nachdem man sich zu Fragen der Krisenprävention ausgetauscht hatte, richteten die Teilnehmer ihre Aufmerksamkeit auf mögliche fiskalpolitische Schritte und Reformen, welche der Fragmentierung der Finanzmärkte entgegensteuern und die Struktur des Kredit- und Versicherungsgewebes ausweiten können. Hierzu äußerte sich auch der in Brüssel beheimatete Think Tank Bruegel.

 
„Die Krise hat Schwächen in der Regulierung des Finanzsektors aufgezeigt, daher ist eine Stärkung dieses Sektors besonders wichtig. Die heutige konstruktive Debatte kann zu  den Bemühungen um das Gewährleisten von finanzieller Stabilität beitragen, die zur Förderung des Wirtschaftswachstum wesentlich ist“, sagte der litauische Finanzminister und Vorsitzende der informellen ECOFIN-Tagung Rimantas Šadžius.
 
Im zweiten Teil der Diskussion am Samstag brachten die EU-Finanzminister den Kampf gegen Steuerhinterziehung und Betrug zur Sprache. Dabei wurden vor allem europäische und globale Initiativen hinsichtlich eines einheitlichen Standards für automatischen Austausch von Steuerinformationen thematisiert, die Minister tauschten ihre Ansichten darüber aus, wie sich die Schritte zum Erreichen eines wirksamen einheitlichen Standards am besten koordinieren lassen. 
 
Unter den Gästen der informellen Tagung des Rats Wirtschaft und Finanzen ECOFIN in Vilnius war auch der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Angel Gurria. Die OECD hat einen einheitlichen Standard für automatischen Austausch von Steuerinformationen geschaffen, den sie 2014 vorzustellen plant. 
 
„Führungskräfte auf der ganzen Welt widmen dem Kampf gegen Steuerhinterziehung und Betrug sowie aggressive Steuerplanung besondere Aufmerksamkeit. Das Thema ist gleichfalls eine der Hautprioritäten der litauischen Ratspräsidentschaft.  Unsere größte Herausforderung besteht darin, das System für den automatischen Austausch von Steuerdaten in der EU weiterzuentwickeln. Ohne Zweifel werden diese Bemühungen mit den Fortschritten der OECD koordiniert werden“, sagte der litauische Finanzminister.
 
Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement