Der Ministerpräsident: Das Assoziationsabkommen zwischen Aserbaidschan und der EU würde die Beziehungen auf eine qualitativ neue Ebene heben

29 November 2013, Erneuert, 11:51 EET
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: BFL

Ministerpräsident Algirdas Butkevičius traf sich mit dem aserbaidschanischen Präsident Ilham Alijew, der anlässlich des Gipfels der Östlichen Partnerschaft in der Stadt weilt. Im Verlauf des Gesprächs beglückwünschte der Präsident Litauen zur laufenden Veranstaltung der EU-Ost-Partnerschaft. Außerdem kamen die Beziehungen Aserbaidschans zur EU sowie die bilaterale Zusammenarbeit mit Litauen zur Sprache.

Nach den Worten des litauischen Regierungschefs ist Aserbaidschan ein wichtiger EU-Partner und die Zusammenarbeit müsse gestützt auf die gemeinsamen Interessen mit einem Schwerpunkt auf Energie und Handel intensiviert werden.

Der litauische Regierungschef ist davon überzeugt, dass das Assoziationsabkommen zwischen der EU und Aserbaidschan die Beziehungen auf eine qualitativ neue Ebene heben würde.

Anlässlich des Gesprächs wurde auch die bilaterale Zusammenarbeit zwischen Litauen und Aserbaidschan diskutiert.

„Die Beziehungen zwischen Litauen und Aserbaidschan sind sehr aktiv, es gibt einen wachsenden Handelsumsatz und Investitionen zu verzeichnen. Litauen ist auch an einer Zusammenarbeit im Energiesektor interessiert“, sagte der Ministerpräsident.

Präsident I. Alijew räumte ein, dass Energiesicherheit eine der wichtigsten Fragen ist und gab zu verstehen, dass die Länder in diesem Bereich zusammenarbeiten könnten.

Der Ministerpräsident begrüßte ebenfalls den Abschluss der Verhandlungen zwischen der EU und Aserbaidschan bezüglich Visaerleichterungen und Rückübernahme. Die Abkommen sind bereits paraphiert, derzeit läuft das Unterzeichnungsverfahren.

„Ich hoffe, dass das Abkommen über Visaerleichterung anlässlich des Vilnius-Gipfels unterzeichnet werden kann und bald auch ein Rückübernahmeabkommen über die Rückkehr illegal aufhältiger Personen“, meinte Ministerpräsident A. Butkevičius und unterstrich, dass die freie Bewegung von Menschen und engere Beziehungen zwischen den Nationen zu den wichtigsten Vorteilen der Östlichen Partnerschaft gehören.
 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement