Das präsidierende Litauen schafft die digitale Zukunft Europas

07 November 2013, Erneuert, 08:46 EET
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: Dž. G. Barysaitė

Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaitė hat mit der europäischen Konferenz für Forschung und Innovation "Informations- und Kommunikationstechnologien" („ICT 2013: create, connect, grow") eine der größten Veranstaltungen des präsidierenden Litauens eröffnet. Die drei Tage währende Veranstaltung stößt auf enormes Interesse - angemeldet haben sich über 6.000 Besucher aus der ganzen Welt. Die Konferenz ist in diesem Jahr die größte Veranstaltung dieser Art in Europa.

"Die Zukunft gehört den Innovativen und Ambitionierten. Europa muss mehr in die Forschung investieren, neue Lösungsansätze suchen und mutige Ideen entschlossener umsetzen. Die digitale Wirtschaft verspricht Möglichkeiten für großes Wachstum, neu Arbeitsplätze und Wettbewerb, daher widmet das präsidierende Litauen der Schaffung eines digitalen Binnenmarktes viel Aufmerksamkeit und Bemühungen. Wir hoffen, dass der Markt bereits 2015 voll funktionsfähig ist", sagte die Präsidentin.

Die Präsidentin hob hervor, dass Litauen schon jetzt zu den Marktführern in der Entwicklung der digitalen Wirtschaft gehört. Unser Land ist bekannt für eine der schnellsten Internet in der ganzen Welt, die Mobilfunk-Penetrationsrate in Litauen ist die höchste in Europa und Beschaffungen werden vor allem über das Internet getätigt. Litauen verfügt über eine Reihe von IT-Champions wie "GetJar" und "Pixelmator", die über die Grenzen des Landes hinaus bekannt sind.
Für die Entwicklung des internen digitalen EU-Marktes ist eine gut ausgebaute Infrastruktur von Bedeutung, aber noch wichtiger ist es, die digitalen Kompetenzen der Europäer weiter zu entwickeln. Die IT-Branche hat großes Potential, das dringendste Problem im heutigen Europa zu lösen - das der Jugendarbeitslosigkeit. Man prognostiziert, dass bis 2015 über 900.000 Stellenangebote aus der IT-Branche kommen.

Dieses Problems soll sich die Litauische Digitale Koalition annehmen, die am 7. November gegründet wird. Ihr Ziel ist, die digitale Kompetenz zu erhöhen und mehr IT-Profis auszubilden. Im Zuge der Gründung dieser Initiative wird ein Memorandum zwischen dem Verband "Fenster in die Zukunft", den Ministerien für Verkehr, Bildung Wissenschaft, sowie Sozialschutz und Arbeit, der Universität Vilnius, der Technischen Universität Kaunas und anderen Organisationen unterzeichnet. Am 5. November wurde außerdem die ebenfalls nationale Initiative "Frauen in die Technik" gegründet, die dazu beitragen soll, mehr Frauen in die IT-Branche einzubinden.

Nach den Worten der Präsidentin dürfen wir bei der Schaffung eines bequemen Cyberspace in Europa nicht die Cyber-Sicherheit vergessen, daher ist es notwendig, die entsprechenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen festzulegen. Die Schaffung eines digitalen Europas ist wichtig, um die Fördermittel aus dem EU-Forschungsförderungsprogramm Horizont 2020 im Zeitraum 2014-2020 effektiv einzusetzen. Mithilfe dieses Programms sollen über 70 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung fließen.

Bei ihrem Besuch des Pavillons "Lithuanian village“, in dem litauischen Unternehmen ihre innovative IT-Lösungen präsentieren begrüßte die Präsidentin, dass es litauischen Unternehmen nicht an Einfallsreichtum und Ideen zum Wohle der Öffentlichkeit mangelt.

Im litauischen Pavillon kann man ein Fahrzeug-Tracking-System für Verkehrsüberwachung rund um die Uhr, ein Gerät zum Messen und Verbessern der Energieeffizienz in Häusern ohne Investitionen in Gebäudedämmung, ein Videospiel für Kinder in der Reha, einen sprechenden Assistenten für Gehörlose, einen Sensor zum Schutz vor Cyber-Angriffen, einen Qualitätsdetektor für Fleisch, Fisch und Geflügel sowie andere intelligente Lösungen litauischer Unternehmen besichtigen.
 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement