Richtlinie über Tabakerzeugnisse – maximaler Vorstoß innerhalb der letzten zehn Jahre

12 November 2013, Erneuert, 14:54 EEST
  • RSS
  • Print
Loading...
Richtlinie über Tabakerzeugnisse – maximaler Vorstoß innerhalb der letzten zehn Jahre | autor: Scanpix.lt

Am 8. Oktober erreicht erteilte das Europäische Parlament mit einer großen Stimmenmehrheit das Mandat, mit dem Rat in Verhandlungen über eine neue Tabaksverordnung zu treten, der zufolge Tabakwaren strengeren Regeln unterliegen soll. Dies ebnet den Weg für weitere Schritte, um die Bürger vor dem Schaden durch Tabak zu schützen. 

Im Jahr 2001 hatten das Europäische Parlament und der Rat die Richtlinie über Tabakerzeugnisse verabschiedet. Das Hauptziel der Richtlinie war gewesen, die Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten zu Warnungen über die gesundheitlichen Gefahren des Tabaks zu harmonisieren.

Über ein Jahrzehnt nach der Verabschiedung der Tabakrichtlinie ist die Lage immer noch besorgniserregend: 28 Prozent aller Bürger der Europäischen Union sind Raucher, unter den Jugendlichen (15-24 Jahre) sind es sogar 29 Prozent. Die Folge sind 700 000 vorzeitige Todesfälle. Die statistischen Angaben sind umbarmherzig: 94% all derer, die vor ihrem 25. Lebensjahr mit dem Rauchen begonnen haben, rauchen auch heute noch und über 50% aller Raucher müssen ungefähr 14 Jahre früher mit ihrem Tod als der Durchschnittsbürger rechnen. Tabak gehört zu den am meisten vermeidbaren vorzeitigen Todesursachen in der EU.

Daher wurde beschlossen, die Kontrolle über Tabakerzeugnisse und den Handel mit Tabak zu verschärfen. Im Dezember 2012 legte der EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg Änderungen für die Richtlinie über Tabakerzeugnisse der Europäischen Kommission vor. Diese Korrekturen sind das Ergebnis einer umfangreichen öffentlichen Debatte: fast 82.000 Vorschläge waren von EU-Bürgern eingegangen, wie man Tabakindustrie und Tabakkonsum regulieren solle. Die Vorschläge bestärkten den Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit des Europäischen Parlaments.

Gesundheitsminister Povilas Vytenis Andriukaitis hatte wegen dieser Richtlinie intensive Unterredungen mit dem Europäischen Parlament. Die Vertreter vieler Mitgliedsländer äußerten die Hoffnung, dass es während des litauischen EU-Ratsvorsitzes größere Vorstöße bezüglich einer Aktualisierung der Richtlinie über Tabakerzeugnisse geben könne. Vor der Abstimmung im Europäischen Parlament hatte Minister V. P. Andriukaitis eine Rede gehalten, in welcher er enthüllte, dass zwei seiner Brüder aufgrund von mit dem Rauchen zusammenhängenden Krankheiten verstorben waren und die Parlamentarier aufgefordert, all jener vorzeitig verstorbenen Raucher zu gedenken, sich für das Leben entschieden hätten – und nicht für einen freieren Handel mit Tabak.

Der 8. Oktober brachte den Wendepunkt bei der Abstimmung zur Richtlinie über Tabakerzeugnisse im EP-Plenum, es wurde klar, dass sowohl das Europäische Parlament als auch der Rat für eine Aktualisierung der Richtlinie sind. Beiden Institutionen bleibt daher nur noch, sich wegen der Bestimmungen zu einigen.

Nach Aussage von Minister V.P. Andriukaitis bestand aufgrund von Aktionen seitens der Tabakindustrie die reelle Gefahr, dass die Richtlinie nicht aktualisiert werden kann: „Dies zu verhindern, haben wir regelmäßigen Kontakt mit den Abgeordneten gepflegt und hat unsere Ständige Vertretung bei der EU intensiv arbeiten müssen“.

Das Europäische Parlament hat beschlossen, dass 65 Prozent der Fläche aller Zigarettenpackungen, sowie der Packungen für Pfeifentabak und Tabak zum Rollen von Zigaretten Warnungen über die gesundheitlichen Risiken dieser Produkte enthalten müssen und außerdem den Vorschlag eines Verbots von Menthol-Zigaretten oder anderer Aromen in Zigaretten befürwortet. Es sprach sich hingegen gegen Vorschläge zu einem Verbot von Slim-Zigaretten und der Einstufung von elektronischen Zigaretten als medizinisches Präparat aus.

Trotz unterschiedlicher Meinungen glaubt Minister V. P. Andriukaitis, dass die Richtlinie über Tabakerzeugnisse Europa einigen wird: „Die EU-Bürger wollen, dass ihr Recht auf eine gesunde Umwelt respektiert wird, und dass die Mitgliedstaaten einen bestmögliche Gesundheitsschutz sicherstellen. Die Menschen haben ihren Vertreter den Auftrag erteilt, die Tabakindustrie zu bändigen. Verschiedenste Bürgerinitiativen und NGOs haben sich zusammengeschlossen. Die Europarlamentarier haben das getan, was die Wähler von ihnen erwartet haben. Anders gesagt – Europa war sich darin einig, die Tabakindustrie zu zähmen und hat sich für das Leben ausgesprochen. Ich freue mich, dass das präsidierende Litauen dazu beitragen konnte.“

Die Entscheidung des Europäischen Parlaments hat den Weg für Triloge geebnet, d.h. Verhandlungen zwischen Rat, Parlament und Kommission, um einen Kompromissvorschlag für die Rechtsvorschriften gemäß einem Entwurf der Kommission sowie den vom Rat und Parlament diskutierten Positionen einschließlich möglicher Änderungen und Ergänzungen zu erreichen. Ziel Litauens ist, die Verhandlungen mit dem Europäischen Parlament vor Ende des Jahres abzuschließen.
 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)
0.00013303756713867

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement

Menge des sozialen Netzwerkes

  • Jan 14, President @Grybauskaite_LT presented results of #EU2013LT to EP in Strasbourg. Read press release here: about 219 days ago
  • Watch live press conference of Lithuanian President @Grybauskaite_LT & EP President Schulz about 219 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: @EU2013LT gave all efforts for #EU financial stability, growth&jobs: work should be continued about 219 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: @EU2013LT gave all efforts for #EU financial stability, growth&jobs: work should be continued about 219 days ago
  • RT @EU2013LT: Today #Lithuania President @Grybauskaite_LT will present #EU2013LT results to @Europarl_EN in official closing event http://t… about 219 days ago
  • Watch live at 9am (CET) presentation by @Grybauskaite_LT of #EU2013LT results @ #EP plenary session #EbS+ @EU2013LT about 219 days ago
  • RT @EC_AVService: LIVE 09h00 CET on #EbS+ EP plenary session review of the Lithuanian Presidency @EU2013LT about 219 days ago
  • @Europarl_EN plenary session review of #EU2013LT will be streamed LIVE 9:00 CET on #EbS+ about 219 days ago
  • RT @EC_AVService: LIVE 09h00 CET on #EbS+ EP plenary session review of the Lithuanian Presidency @EU2013LT about 219 days ago
  • Today #Lithuania President @Grybauskaite_LT will present #EU2013LT results to @Europarl_EN in official closing event about 219 days ago
  • RT @Leskevicius: Definite example 2 follow: #GSC "green office" campaign goes digital & offers print on demand 4 @EUCouncil meetings. Natur… about 222 days ago
  • RT @LinkeviciusL: #Vilnius becomes a synonym for #Ukraine's European integration- from my meeting w opposition MP @Poroshenko. about 223 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: Lithuania makes the first step in exploring space. Satellites „LitSat-1“ and „LituanicaSat-1“ were successfully launch… about 224 days ago
  • RT @LinkeviciusL: One small step for space history, a big leap for #Lithuania - 1st LT satellites take off from @NASA ! #CubeSats @Lituani… about 224 days ago
  • RT @EUCouncilPress: Congratulations to the new Greek EU Council presidency- looking forward to working together! @gr2014eu #GR2014EU about 225 days ago
  • Achievements of #EU2013LT: more credible, growing and open #Europe; infographics about 227 days ago
  • #EU2013LT achievements for credible, growing and open Europe: described, counted up and collected in one place. Here: about 230 days ago
  • RT @PRLTUN: Seeing the name of #Lithuania at the #UN #SecurityCouncil- a moment of great pride for my country about 231 days ago
  • RT @francediplo: Les succès de la présidence du conseil de l'#UE par la #Lituanie qui vient de s'achever : #EU2013LT… about 231 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: First day with #Euro in #Latvia. Congratulations to our #Baltic neighbours! about 232 days ago
  • RT @Grybauskaite_LT: All the success for #Greece taking over the EU Presidency! @GreekPresidency @EU2013LT @gr2014eu about 232 days ago
  • #EU2013LT over, #Lithuania is now non-permanent member of @UN Security Council. For updates, follow @LithuaniaUNNY and @PRLTUN about 232 days ago
  • RT @LinkeviciusL: Good New Year' morning #Greece! Most heartfelt wishes for successful @GreekPresidency #EU! about 232 days ago
  • RT @LinkeviciusL: Congrats #Latvia! Historic moment, our neighbors is the 18th member of € zone! Hope #Lithuania will join this family next… about 232 days ago
  • RT @LinkeviciusL: Good New Year' morning #Greece! Most heartfelt wishes for successful @GreekPresidency #EU! about 232 days ago
  • RT @EU2013LTpress: Having worked for credible, growing, open Europe #EU2013LT hands @EUCouncil Presidency to #GR2014EU. Ευτυχισμένο το... about 232 days ago
  • RT @IrelandRepBru: Congrats and job well done to @EU2013LTpress; and welcome and good luck to @gr2014eu about 233 days ago
  • Having worked for credible, growing, open Europe #EU2013LT hands @EUCouncil Presidency to #GR2014EU. Ευτυχισμένο το Νέο Έτος!... about 233 days ago
  • RT @LinkeviciusL: First, singing revolution, now- singing Presidency- concluding song by the #EU2013LT team: about 233 days ago
  • As #EU2013LT comes to a close, Perm Rep Karoblis reviews accomplishments, thanks Presidency team and partners. Watch: about 233 days ago