Litauische Kultursaison im renommierten belgischen Kulturzentrum BOZAR

12 September 2013, Erneuert, 09:04 EET
  • RSS
  • Print
Loading...
BOZAR | autor: eu2013.lt

Ab dem 12. September werden in Brüssel litauische Kulturveranstaltungen präsentiert.  Eröffnet wird die litauische Kultursaison in Belgien mit eine Gala-Konzert zu Ehren den Litauens Ratspräsidentschaft mit Violeta Urmana (Sopran) und dem Litauischen staatlichen Symphonieorchester unter der Leitung von Modestas Pitrėnas. Geboten werden die symphonische Dichtung „im Wald“ von  Mikalojus Konstantinas Čiurlionis, ein Liederzyklus aus Richard Wagners Opern „Die Walküre“ und „Tristan und Isolde“ sowie das symphonische Gedicht „Tod und Verklärung“ von Richard Strauß. 

Eröffnet wird die Veranstaltung von der litauischen Präsidentin Dalia Grybauskaitė. Nach den Worten der Präsidentin ist das litauische Kulturprogramm auf dem renommierten belgischen Festival eine hervorragende Gelegenheit, Europa die besten und wertvollsten Beispiele litauischer  Kultur zu präsentieren. 
 
Unter den Konzertbesuchern werden als Ehrengäste der belgische König Philippe, in Brüssel ansässige Diplomaten, Vertreter von EU-Institutionen sowie Vertreter der belgischen Kunst- und Kulturwelt erwartet. Das Konzert wurde in das Programm des Klara-Musikfestivals einbezogen (Klarafestival 2013) und wird von einem belgischen Radiosender live übertragen. 
 
Im Oktober wird Litauen im BOZAR Jonas Mekas und sein Werk präsentieren. Der Künstler litauischer Herkunft, der erst vor kurzem seinen 90. Geburtstag feierte, wird auch als Vater des amerikanischen Avantgarde-Kinos bezeichnet und gilt als einer der Pioniere der Fluxus-Bewegung. Im BOZAR werden bis Januar 2014 die Ausstellungen „Jonas Mekas Retrospektive“ und „Fluxuswand“ zu sehen sein. Ein Höhepunkt des litauischen Programms wird ein Gespräch zwischen Jonas Mekas und Vytautas Landsbergis sein. Was die beiden berühmten miteinander zu besprechen haben ist vorerst noch ein Geheimnis, aber die beiden Jonas Mekas gewidmeten Ausstellungen können dabei helfen, das Rätsel zu lösen. 
 
Auch einem litauischen Theater wird das BOZAR seine Tore öffnen. Im November laden Oskar Koršunovas und das Stadttheater Vilnius zu ihrer Interpretation des „Hamlet“ ein. Bevor sich der Vorhang öffnet, haben die Besucher  die Möglichkeit, das Schauspiel-Ensemble zu interviewen. 
 
Auf der offiziellen Website zu Litauens EU-Ratspräsidentschaft können Sie sich die Räume des BOZAR ansehen, in denen das litauische Kulturprogramm präsentiert wird. Das im Zentrum von Brüssel, unweit vom Hauptbahnhof gelegene Gebäude ist einer der berühmtesten Jugendstilbauten und wurde vom Architekten Victor Horta so konzipiert, dass der auf einem Hügel stehende Königspalast dem Betrachter nicht die Sicht auf die etwas niedriger gelegene Altstadt von Brüssel versperrt. Noch eine andere Aufgabe hatte der Architekt zu bewältigen - unter einem Dach sollten verschiedenste multifunktionale Räume für Theater, Kino, Oper und Ausstellungen Platz finden. Wer das Gebäude betritt, gelangt daher zunächst in ein Labyrinth von Gängen, welche die Hallen und Ausstellungsräume miteinander verbinden. Als Herz des Gebäudes gilt der  Henry Le Boeuf Saal mit über 2.200 Sitzplätzen, der sich durch eine hervorragende Akustik auszeichnet. Genau hier wird auch am 12. September das angekündigte Gala-Konzert stattfinden. Mithören können Sie hier.
 

 

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement