ICT2013 für litauische Studenten: IT kann dazu beitragen, nahrhaftes Brot zu verdienen

04 November 2013, Erneuert, 15:41 EEST
  • RSS
  • Print
Loading...
autor: PantherMedia/Scanpix

Während in Vilnius die größte europäische IKT-Veranstaltung ICT2013 stattfindet, können litauische Studenten auch erfahren, wie man mit diesen Technologien einen Grundstein für die eigene Karriere legen kann. Auf Initiative des Verkehrsministeriums werden am 7. und 8. November Mitglieder des Netzwerks „Global Shapers Community“ in Vilnius, Kaunas, Klaipėda und Šiauliai mit Studenten zusammentreffen und ihnen ihren persönlichen Werdegang vorstellen.

Unserejüngere Generation ist bei der Nutzung von Informationstechnologien bereits sehr weit fortgeschritten. Allerdings möchten wir, dass sie nicht nur Verbraucher, sondern auch Entwickler sind. Wir warten auf ihre Beiträge in der IT-Branche, daher meine ich dass es sinnvoll ist, mit Studenten über die Möglichkeiten, die IT für ihren beruflichen Werdegang bietet zu sprechen. Ich bin sicher, dass unsere Jugend Litauens Position als führendes Land im IT-Sektor weiter ausbauen kann“, sagte Verkehrsminister Rimantas Sinkevičius.

Rokas Tamošiūnas, Mitglied der „GlobalShapersCommunity“ plant mit den Studenten darüber zu sprechen, wie eine Karriere in der IT aufgebaut werden kann: „Ich bin Investor und weiß, dass man mit IT sein Brot verdienen kann - nahrhaftes Brot.“

Auf dem Treffen sollen außerdem Ängste in den Bereichen Business, Technik undInternationalisierung zur Sprache kommen. „Man muss keine Angst haben. Es ist besser mal eine Niederlage einzustecken, als es überhaupt nicht zu versuchen, denn nur so kann man lernen“, bekräftigt R. Tamošiūnas.

R. Tamošiūnas, der ebenfalls Begründer und Leiter des großangelegten Start-Up-Programms für Geschäftsförderung in Mittel- und Osteuropa ist und schon manche Investition in der IT-Branche getätigt hat, schätzt die Lage in Litauen positiv ein. „Wir haben Glück in Litauen, denn wir können behaupten, dass wir auch im globalen Kontext stark sind. Im Land gibt es viele seriöse und bereits seit längerem tätige Internet-Unternehmen. Wir haben viele qualifizierte Technologie-Talente und IT-Start-up-Unternehmen, darüber müssen wir froh sein“, sagt er.

Žydrūnė Vitaitė und Tomas Pagirys, ebenfalls Mitglieder der „Global Shapers Community“ werden mit den Studenten über die Chancen von Fraueninder technologischen Welt sowie IT-bezogeneUnternehmen undStudien sprechen. In Vilnius wird der von der europäischen Kommission delegierte Begründer der Plattform für Jugendbeschäftigung „YouRock“ Ian Clifford mit Studenten zusammentreffen.

Die „Global Shapers Community“ ist ein Netzwerk von städtischen Zusammenarbeitszenten. Bei den Mitgliedern des Netzwerks handelt es sich um motivierte Persönlichkeiten mit dem Potential, in der Zukunft gesellschaftliche Führungskräfte zu werden. Sie wurden Übereinstimmung mit den Kriterien Leistung, Führungspotenzial, Bereitschaft zum anders handeln ausgewählt. Das Netzwerk ist eine der Gemeinschaften des Weltwirtschaftsforums.

Die Treffen mit den Studenten sind eine Ergänzung zum Programm der ICT2013. Die „ICT2013: Create, Connect, Grow“ („Informations-und Kommunikationstechnologie 2013: Schaffen, Verbinden, Wachsen“) findet vom 6. bis zum 8. November in Vilnius statt.

Die Veranstaltung organisiert das Verkehrsministerium gemeinsam mit der Europäischen Kommission und dem Außenministerium.

Alle notieren

Suche nach Politikbereichen

  • Allgemeine Angelegenheiten (RAA)
  • Auswärtige Angelegenheiten (RAB)
  • Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN)
  • Justiz und Inneres (JI)
  • Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO)
  • Wettbewerbsfähigkeit (COMPET)
  • Verkehr, Telekommunikation und Energie (TTE)
  • Landwirtschaft und Fischerei (AGRI)
  • Umwelt (ENVI)
  • Bildung, Jugend, Kultur und Sport (BJKS)

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement