Informelles Treffen der EU-Wassedirektoren und Direktoren für Meeresfragen

01 August 2013, Erneuert 14:57 EET
  • RSS
  • Print

Am informellen Treffen der EU-Wassedirektoren und Direktoren für Meeresfragen nehmen hochrangige Beamte aus allen EU-Mitgliedstaaten und Beitrittskandidaten, der Schweiz, Norwegen, Vertreter der Europäischen Kommission und der Europäischen Umweltagentur teil. Zur Sitzung sind auch die Länder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) -  Liechtenstein, die Türkei, Mazedonien, Serbien und Montenegro eingeladen. Informelle Treffen der EU-Wassedirektoren und Direktoren für Meeresfragen findet zweimal im Jahr in dem vorsitzführenden Mitgliedstaat statt.

Während des Treffens in Litauen wird man wichtigste Fragen des Gewässer- und Meeresschutzes, die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie 2000/60/EG, der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie 2008/56/EG sowie der Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie 2007/60/EG und anderer EU-Richtlinien im Wasser-Sektor behandeln.
Auf dem Treffen in Litauen wird zum ersten Mal eine gemeinsame Tagung mit den EU-Naturdirektoren veranstaltet, die der Erörterung der Zusammenhänge zwischen der Umsetzung der Wasser-, Meeres-, Biodiversitäts- und Naturpolitik dienen wird.
 

Veranstaltungen

Suche Alle Veranstaltungen
Bisherig Andere
Dezember 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01 02 03 04 05

Nachrichten bestellen

Über Abonnement